Auto-Tuning für den deutschen Klassiker – Der VW Käfer

Schon seit 1997 gibt es Franky´s Käfergarage in der Triftstraße in Blankenburg. Ein wenig versteckt und abseits der Hauptstraße findet man hier eine kleine urige Werkstatt, die das Herz eines  jeden VW-Besitzers höher schlagen lässt.

Hier werden alte VW Käfer wieder aufgebaut und restauriert.

Von der einfachsten Schraube bis zum Motor wird alles komplett zerlegt und gesandstrahlt. Die alten Käfer werden neu lackiert und grundiert danach bekommen sie eine neue Hohlraumkonservierung. Die Innenausstattung der beliebten kleinen Autos wird komplett neu gemacht.  Nach der „Behandlung“ sieht der Käfer dann wieder aus als käme er direkt vom Band der Fabrik.

Franky, der Besitzer der Werkstatt wurde in Berlin Blankenburg geboren und ist mit dem Stadtteil groß geworden. Franky entschloss sich Berlin für ein paar Jahre zu verlassen um neue Wege zu gehen, doch es zog ihn wieder in seine Heimat, der er bis heute mit seiner kleinen Werkstatt treu geblieben ist.

Sein Leben nach der Rückkehr ins heimatliche Blankenburg beschreibt Franky so:  „Das Leben in Blankenburg ist eine sehr schöne Sache. Man hat seine Ruhe und man ist nicht mitten im Stadtchaos. Hier ist man draußen im Grünen aber  man ist auch schnell in die Stadt rein gefahren, wenn man will! Im Ganzen ist Blankenburg ein schöner und ruhiger Ort wo man schön und erholt leben kann.“.

Auch soziales Engagement ist für Franky wichtig. Lokale Hilfe und Unterstützung erfährt besonders der Fußballverein SG Blankenburg. Franky selbst gibt den Ball lieber an die Profis ab aber dafür unterstützt er den Verein mit  Reparaturen, zum Beispiel wenn den Rassentraktor mal wieder streikt.

Aus Alt wird wieder Neu

Der VW Käfer

Das Team von Franky´s Käfergarage braucht zirka sechs Monate um einen VW Käfer wieder schön zumachen. Der aktuelle Patient ist ein Käfer vom Baujahr 1978, das ist ein „1303er“ mit einer runden Frontscheibe. Dieses Modell unterscheidet sich von den anderen Käfertypen bis Baujahr 1970. Der 1978er Käfer hat vorne eine andere Achse mit Schraubfedern, die die anderen Käfermodelle nicht hatten, dadurch ist 1978er Käfer auch vorne am Kofferraum größer. Dieser Käfer hat den größten Motor unter der Haube den es in den letzten Baujahren des VW Käfers gab. Mit 1600ccm und 50 PS ist dieser Motor nicht nur für damalige Zeiten ein echtes Leistungspaket. Die Grundausstattung wurde wie im Original belassen, um den einmaligen Charakter des Käfers zu erhalten. An diesem Käfermodell wurde bis jetzt 4 Monate gearbeitet und er steht damit kurz vor seiner Vollendung.

Wer gerne mal einen neuen „alten“ Käfer besichtigen möchte kann einfach mal in Franky´s Käfergarage vorbeischauen. Aber nicht nur für Besitzer alter Käfer ist diese Werkstatt ein echtes Juwel. Wer ein älteres Auto, insbesondere VW Modelle hat ist hier mit den kleinen Problemen, die die alten Autos so mit sich bringen gut aufgehoben.

Franky´s Käfergarage
Triftstraße 1
13125 Berlin

Telefon: 030/ 4743175
www.frankyskaefergarage.de

Quelle: Artikel Karow LIVE Magazin
Foto: Karow LIVE/Pankow LIVE

Dieser Beitrag könnte Sie interessieren: Umfangreiche Durchsuchungen in Berlin gegen Terrorismus

3 Comments

Leave A Comment

error: Das Kopieren der Inhalte auf Pankow LIVE ist nicht erlaubt!!!
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.