Pkw rast mit Brandbeschleuniger in SPD-Parteizentrale – Willy Brandt Haus Berlin

25. Dezember 2017
666 Views

Ein Mann, der sich nach eigenen Angaben das Leben nehmen wollte, fuhr in der vergangenen Nacht mit seinem Pkw in den Eingang der SPD-Parteizentrale.

Nach den bisherigen Ermittlungen durchbrach der 58-Jährige am Heiligabend (Sonntag, den 24.12.2017) gegen Mitternacht mit seinem Peugeot die Scheiben im Eingangsbereich des Hauses in der Wilhelmstraße und kam dort zum Stehen. Im Innenraum des Fahrzeugs brach ein Feuer aus, das durch die sofort startende Sprinkleranlage gelöscht wurde. Alarmierte Polizisten nahmen den 58-Jährigen in der Nähe seines Wagens fest.

Er wurde mit einer stark blutenden Kopfverletzung zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Mann gab den Beamten gegenüber an, dass er zuvor eine Tasche mit brennbaren Materialien vor der Bundesgeschäftsstelle der CDU in der Klingelhöferstraße in Tiergarten abgestellt hatte. Der dortige Pförtner hatte gegen 22.50 Uhr eine unbekannte Person beim Abstellen einer Tasche beobachtet und die Polizei alarmiert. Die Tasche, in der sich unter anderem Gaskartuschen und Grillanzünder befanden, wurde sichergestellt. Auch in seinem Fahrzeug fanden die Ermittler weitere Gaskartuschen und Benzinkanister. Die Ermittlungen, die vom Polizeilichen Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernommen wurden, dauern an.

Quelle: PM Polizei Pressestelle Berlin

Anmerkung Pankow LIVE

Pankow LIVE hat sich dafür entschieden darüber zu berichten, da wir von Pankow LIVE in der Regel nicht über Suizid – Selbsttötungen berichten, da es viele Nachahmer gibt. Sollte sich jemand selbst betroffen fühlen, dann kontaktieren Sie doch umgehend eine Seelsorge. Rufen Sie folgenden Service-Hotline (Tel. 0800-1110111) können Sie Hilfe bekommen.

Fotos: Diday Media

Das könnte Sie interessieren: Musikalischer Auftakt auf dem Bucher Weihnachtsmarkt

1 Comments

Leave A Comment

error: Das Kopieren der Inhalte auf Pankow LIVE ist nicht erlaubt!!!
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.