Der Besch-Hof in Alt-Buch neben dem Bucher Schlosspark

29. Dezember 2017
1.600 Views

Haus 1 und 2 auf dem Hof in der Umbauphase

„Wir sind hier aufgewachsen“

Karl Besch und seine beiden  Söhne führen einen Familienbetrieb im Besch-Hof, der an der Straße Alt-Buch zwischen Schlosspark und Waldhaus gelegen ist. Neben der Besch-Auto- und Baumaschinenvermietung und der familieneigenen STRAMAN GmbH bietet der Hof auch Domizil für eine Tierarzt-Praxis, eine Steuerberatung, einen Zahnarzt, eine Physiotherapiepraxis, einen Friseursalon und ein Service Center der Postbank. Die Feldsteinfundamente der Bauten zeugen davon, dass der heutige Gewerbehof eine lange Tradition hat.

Hier lebten die Vorfahren der Familie Besch, die Rademacher und Stellmacher, später auch Landwirte von Beruf waren. Der Vater von Karl Besch lieferte noch mit einem Pferdefuhrwerk Kartoffeln und Rüben an die Bucher Krankenhäuser. „Wir wuchsen mit den anderen Bauernkindern aus den umliegenden Gehöften auf“, so Karl Besch, „Geheiratet wurde meist ‚über die Straße“. Ende der 50er Jahre wurden drei Bauernhöfe, darunter auch der von Familie Besch, von der Zwangskollektivierung erfasst, woraufhin die Ländereien und Höfe von der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) „Frohe Zukunft“ vereinnahmt wurden.

Das Vorderhaus um 1937

In der Wendezeit hieß es dann, die Nutzung des Hofes neu zu überdenken, sodass das Eigentum wieder seine ursprüngliche Bedeutung erlangte. Karl Besch, der 25 Jahre als Diplom-Ingenieur in einem Elektroindustriebetrieb gearbeitet hatte, beschloss 1990, eine Autovermietung auf dem Hof zu etablieren. „Es zeichnete sich ab, dass mein damaliger Betrieb nicht mehr lange existieren würde und ich musste eine Entscheidung für meine berufliche Zukunft treffen“, erläutert er.

Diese Entscheidung  hat er nicht bereut Bis 31.12.2014 besaß  er ein erfolgreiches Unternehmen, das inzwischen von den Söhnen Mathias Besch  und Alexander Besch übernommen und geführt wird. Vor 15 Jahren wurde das Geschäftsfeld auf die Vermietung von Baumaschinen erweitert. Im Jahr 2003 konnte Mathias Besch den benachbarten Hof der Familie Thiemes kaufen und den Gewerbehof in der heute bestehenden Form ausbauen. Das bis heute wachsende Unternehmen erfordert nicht nur viele Mitarbeiter, sondern auch mehr Platz und weitere Standorte. Aus diesem Grund wurden noch zwei Zweigstellen eröffnet.

Besch heute

Heute verteilt sich die Auto- und Baumaschinenvermietung auf die Orte Berlin – Buch, Lindenberg und Oranienburg. Karl Besch blickt zufrieden auf die vergangenen 25 Jahre zurück: „Wir haben klein angefangenuns aber stetig entwickelt.“ Als erfolgreicher Unternehmer engagiert er sich im Bucher Ortsleben, sei es im Bucher Bürgerverein oder als Vorsitzender des Fördervereins zum denkmalgetreuen Wiederaufbau der barocken Schlosskirche. „Ich möchte dazu beitragen, den historischen Ortskern, entlang der Achse zwischen den Schlosspark, Schlosskirche, Künstlerhof, Gesindehaus und den Besch-Höfen wieder stärker zur Geltung zu bringen“, erklärt Karl Besch. Die eigenen Höfe sind saniert, weshalb er sich nun dem markantesten Punkt von Alt-Buch widmen kann.

Artikel: Besch/DP.
Fotos: Besch/Karow LIVE
Karow LIVE Magazin-Ausgabe 4-2015

Das könnte Sie interessieren: Kennen Sie den Film »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel«?



Leave A Comment

Diese Website speichert einige Daten. Diese Daten werden für unsere Statisk verwendet. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. - Ich stimme zu, verweigern
594