Pkw explodiert auf der BAB10 bei Schwanebeck-Barnimer Kreuz

Am Donnerstag, den 01.02.2018 gegen 19.30 Uhr kam es zu einem PKW-Brand auf der A10 am Dreieck Barnim in Richtung Frankfurt (Oder).

Laut Polizei befuhr gegen 19:30 Uhr ein mit Gas betriebener Pkw Ford die BAB 10 in Richtung Frankfurt (Oder) ca. 300 Meter von der Auffahrt Schwanebeck entfernt, als der Ford-Fahrer ein merkwürdiges Geräusch aus Richtung der Heizungsanlage hörte. Er fuhr seinen PKW auf den Standstreifen, dass war sein Glück.

Foto: Diday Media

Kurze Zeit später fing der Ford an zu brennen. Nur wenige Sekunden später gab es einen ohrenbetäubenden Knall und der Wagen explodierte. Der Pkw wurde durch die Wucht der Explosion so hoch geschleudert, dass das Heck des Pkws auf der Leitplanke landete. Augenzeugen erzählten uns von einem riesigen Feuerball der auch kilometerweit zu sehen war. Beim Eintreffen der Feuerwehr lagen überall brennende Trümmerteile auf der Fahrbahn herum.

Foto: Diday Media

Wie durch ein Wunder wurde hier zum Glück niemand verletzt. Der Ford-Fahrer hatte an diesem Abend einen Schutzengel gehabt, denn ein Bekannter des Ford-Fahrers kam durch Zufall gerade vorbei gefahren und sah ihn an seinem brennenden Auto stehen. Der Bekannte hielt an, rannte zu dem Pkw-Fahrer, zog diesen von dem brennenden Pkw weg und dann kam es zur Explosion.

Foto: Diday Media

Die Autobahn BAB 10 zwischen dem Dreieck Barnim und Berlin – Hohenschönhausen in Richtung Frankfurt (oder) war zu der Zeit voll gesperrt.

Foto: Diday Media

 



1 Comments

Leave A Comment

Diese Website speichert einige Daten. Diese Daten werden für unsere Statisk verwendet. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. - Ich stimme zu, verweigern
604