Baum-Massaker in Prenzlauer Berg: Dutzende Pflanzen müssen sterben

24. Februar 2018
543 Views

Es ist ruhig an diesem Samstagmorgen am Fröbelplatz nahe des Bezirksamts Pankow. Plötzlich: Lärm! Der Sound von geölten Motoren und Kettensägen fräst sich in die Gehörgänge von Tier und Mensch, reißt Anwohner aus ihrem Schlaf zum Wochenendbeginn. Bäume werden gefällt!

Ein Holzfäller bearbeitet mit seiner Kettensäge eine Birke am Fröbelplatz in Prenzlauer Berg

Ein Holzfäller bearbeitet mit seiner Kettensäge eine Birke am Fröbelplatz in Prenzlauer Berg

Der Duft von Benzin liegt in der Luft, Motorsägen rasseln. Dutzende Bäume werden beschnitten, teilweise herunter bis zum Stumpf. Nach wenigen Minuten ist ein Baum nach dem anderen mehrere Meter kürzer.

Birken und Pappeln werden beschnitten

Betroffen sind laut Auskunft der Holzfäller etwa 30 Pflanzen – Gebüsche, Pappeln, vor allem Birken – auf dem Fröbelplatz: rund um die Spielplätze, auf dem Gehweg zur Prenzlauer Alle, in der Diesterwegstraße und Fröbelstraße, auf dem Rasen neben dem Kleinsportfeld. Dort lässt unter anderem eine große Pappel ihr Leben.

Pilze haben die Bäume befallen

Drei Holzfäller stapeln die auseinandergeschnittenden Hölzer auf der Wiese am Spielplatz. Neben Gebüsch und Gestrüpp, das sie ebenfalls dem Erdboden gleichgemacht haben. Sägespäne und Baumstämme säumen den Gehweg.

Rund 30 Pflanzen, vor allem Birken, wurden beschnitten oder teilweise gefällt

Rund 30 Pflanzen, vor allem Birken, wurden beschnitten oder teilweise gefällt

“Die Birken haben Pilze”, erklärt ein Holzfäller vor Ort. Seinen Informationen zufolge würden am Fröbelplatz demnächst viele neue Pflanzen gesät. Das Gründflächenamt war am Samstag für Auskünfte nicht zu erreichen.

Freie Sicht auf spielende Kinder

Das Baum-Massaker dauert Stunden. Nach und nach tummeln sich immer mehr Pankower am Ort – vor allem auf den Spielplätzen des Fröbelplatzes: Familien, Eltern mit Kindern; Basketballer werfen Körbe auf dem Kleinsportfeld, Männer, Jugendliche und Mädchen spielen Fußball. Wie jeden Nachmittag, wie jedes Wochenende. Doch diesen Samstag ist etwas anders – das verraten die interessierten, teils irritierten Blicke einiger Spielplatzgäste und Passanten.

Der Gehweg zur Prenzlauer Allee wird lichter

Der Gehweg zur Prenzlauer Allee wird lichter

Hellerer Durchgang zur Prenzlauer Allee

Fakt ist: Die kommenden Monate, vor allem im Frühling, werden Anwohner und Passanten am Fröbelplatz deutlich mehr Sichtfeld haben auf das Treiben an den Spielplätzen. Für ängstliche Fußgänger etwa hat das Baumsterben am Fröbelplatz auch positives: Der bisher recht düstere Fußweg zwischen der Diesterwegstraße und Prenzlauer Allee erscheint vorerst in hellerem Lichte.

Fotos: Andreas Wolf

Das könnte Sie auch interessieren: Transporter-Fahrer rast in Haus und flüchtet nach Buch



1 Comments

Leave A Comment

Diese Website speichert einige Daten. Diese Daten werden für unsere Statisk verwendet. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. - Ich stimme zu, verweigern
618