VIDEO: So kuschelt Pankows Kuschel-Königin Lucya Kostiw

Mit eng umschlungenen Armen und Beinen liegen sie auf dem Bett. Sie legt seinen Kopf in ihren Schoß, krault ihn an den Schläfen, streichelt über Schulter und Rücken. Dann wechseln sie in die Löffelchen-Stellung, atmen tieeeef ein und aus.

Klar, hier geht’s nicht um Sex, sondern ums Kuscheln. Ín ihrer Wohnung in Pankow OT-Karow bietet Lucya Kostiw eine „Energie- und Körperarbeit“ der intimeren Sorte: professionelles Kuscheln. Ab 60 Euro die Stunde. Gegen Alltagsstress, schlechte Laune, Berliner Winterdepressionen und andere schlechte Einflüsse.

Enger Körperkontakt: ja – zu intimer Körperkonktakt: nein

„Die positiven Auswirkungen von liebevollem, entspannendem Körperkontakt sind offensichtlich und gerade in der dunklen Jahreszeit von unschätzbarem Wert für den Körper, den Geist und die Seele“, erklärt die gelernte Heilpraktikerin. Sie richte sich in ihren Kuschel-Sitzungen nach den Bedürfnissen und Wünschen ihrer Kunden, die Kostiw nicht Kunden, sondern Klienten nennt. “Sie sagen an, welche Stellung ihnen am besten gefällt.” Hauptsache, sie könnten sich fallen lassen. „Das geht bei manchen sofort, bei anderen dauert es auch mal 20 Minuten“, berichtet die “Kuschlerin von Karow” (lokale Boulevardpresse).

Unterkuschelt könne jeder sein – Singles, Senioren, gestresste Berufstätige und andere. Eine Anleitung für das beste oder das richtige Kuscheln gebe es nicht, sagt Lucya Kostiw.

Kontaktaufnahme, Kennenlerngespräch, kuscheln

Kuscheln, knuddeln, streicheln – alles sei erlaubt und zielführend, solange es Klienten die gewünschte Entspannung bringt. Doch es gibt Grenzen bei Kostiws Kuscheltherapie: „Keine Küsse, keine Griffe unter die Kleidung oder in die Intimzone!“, erklärt die 30-Jährige. Auch Parfum sei tabu. Unangenehme Erfahrungen mit Klienten habe sie noch nicht gemacht.

Kuschelbedürftige können über Kostiws Internseite ein Vorgespräch und einen Kuschel-Termine vereinbaren. Kostiws Kuscheltipp: bequeme Kleidung mitbringen, einen Schlafanzug etwa. Dann machen es sich Therapeutin und Klient (Kostiw mag das Wort “Kunde” nicht) auf dem Bett bequem.

Lucya Kostiw: „Mein Partner hat damit kein Problem”

Die Walhberlinerin aus Köln bietet mehrere Kuschelpakete an, auch längere Streichelenheiten – allerdings kein Gruppenkuscheln. „Ich möchte eine Erweiterung anbieten zu den bereits bekannten Kuschelpartys – für Menschen, die lieber eins zu eins kuscheln“, sagt Kostiw. Als Mitglied der „Kuschelkiste“ – dem ersten deutschsprachigen Verein für professionelles Kuscheln – ist sie überregional organisiert mit anderen Kuschelanbietern,

Ihr Partner habe kein Problem damit, dass sie sich gegen Bezahlung mit fremden Menschen ins Bett legt und ihnen körperlich nahe kommt. „Er liebt mich und weiß, dass er nicht zu kurz kommt“, sagt Lucya Kostiw, die gerne auch nur Lu genannt werden möchte.

Im VIDEO von Pankow.LIVE zeigt die Kuscheltherapeuthin, wie eine Kuschelsitzung bei ihr ablaufen kann – und was Unterkuschelte beim professionellen Kuscheln im Berliner Nordosten beachten müssen.

Foto: Pankow LIVE
Video: Pankow LIVE



2 Comments

Leave A Comment

Diese Website speichert einige Daten. Diese Daten werden für unsere Statisk verwendet. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. - Ich stimme zu, verweigern
610