Diebstahl Raub (Symbolfoto Pixabay)

Mann mit Down-Syndrom wird ausgeraubt, gewürgt und geschlagen

12. März 2018
1.267 Views

Was für eine feige Tat! In Weißensee (Berlin-Pankow) wurde am Sonntagabend ein am Down-Syndrom erkrankter Mann (19) überfallen, ausgeraubt und verletzt – aus einer Gruppe heraus, die Ermittlungserkenntnissen zufolge aus sieben Personen bestand.

Räuber haben es auf Kamera abgesehen

Laut Polizei überfiel die Gruppe den jungen Mann gegen 19.45 Uhr auf dem Gehweg in der Berliner Allee, Ecke Mahlerstraße. Die Räuber hätten ihn gewürgt, auf den Kopf geschlagen, den Foto-Apparat des 19-Jährigen an sich genommen und seien mit der Beute über die Tassostraße in Richtung Charlottenburger Straße geflüchtet.

Raub-Opfer muss ins Krankenhaus

Der Ausgeraubte erlitt laut Polizeibericht eine Kopfplatzwunde, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden musste. Das Raubkommissariat ermittele.

Foto: Symbolfoto (Pixabay)

Das könnte Sie auch interessieren: Erstochene Keira G. (14) – Tatverdächtiger (15) gesteht!



1 Comments

Leave A Comment

Diese Website speichert einige Daten. Diese Daten werden für unsere Statisk verwendet. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. - Ich stimme zu, verweigern
494