Der Herbst bringt weitere Baustellen bei der Bahn

Immer wieder gibt es auf der Strecke S2/ S8 und anderen Linien in Berlin Ersatzverkehr. Auch in diesem Herbst scheint da kein Ende in Sicht zu sein, aber die Baumaßnahmen sind auch bitter nötig. Sind doch gerade bei uns viele der Brücken über 100 Jahre alt. Zu lange wurde nicht investiert und Teile der Strecken sind extrem marode, insbesondere die vielen Brücken.

Am Montag, den 12.8.2019 lud die Deutsche Bahn AG daher zu einer Presseveranstaltung in Karow ein. Hier wurden mit einer Führung alle anstehenden Bauprojekte vorgestellt. Neben den vielen Arbeiten an der Hauptader von Pankow der S2 wird es in den nächsten Monaten vor allem auf den Linien der S7/ S75/ S5 zu längeren Ersatzverkehrszeiten kommen.

In der ersten Phase vom 26.8. bis 3.10.2019 wird der Bahnverkehr der S75 erst ab Springpfuhl beginnen. Zwischen Wartenberg und Marzahn ist ein SEV geplant. Zudem wird es auf der S7 mehrfach SEV geben.

In der 2.Phase vom 4.10. bis 13.11.2019 wird es zusätzlich auch für die S5 einen SEV geben. Genauere Angaben zu den Bahnausfällen, SEV und Umfahrungsmöglichkeiten finden Sie auch unter sbahn.berlin.

Im September 2019 wird zudem am Berliner Hauptbahnhof an einer neuen Fahrbahnübergangskonstruktion gearbeitet. Hier kann es in der Zeit vom 24.9. bis 14.10.2019 zu veränderten Fahrtzeiten der Fernzüge kommen. So entfallen die Fernzüge des RE2 und Rb14 zwischen Berlin-Spandau und Friedrichstraße.

Aber kommen wir zurück nach Pankow, nach Karow und Umgebung. Die Brücke am S-Bahnhof Karow wird ja nun seit Monaten demontiert. Gleich zu Beginn stieß man wohl auf alte Gasleitungen, die unbekannte Chemikalien bei der Freilegung abgaben und einen längeren Baustop verursachten. Diese Abfälle wurden ordnungsgemäß entsorgt und die Bauarbeiten wieder aufgenommen. Im Prozess des Neubaus wird die Brückendurchfahrt erweitert, sodass ein Gehweg und Radweg angelegt werden kann. Ferner soll die Durchfahrtshöhe der Brücke auf die normaler Weise üblichen 4,50m erhöht werden. Dies soll vor allem vor dem Hintergrund der zahlreichen „Brückenanstöße“ durch Busse und LKWs erfolgen.

So wird am Freitag oder Samstag (16./17.8.2019) das erste neue Stück der Brücke aufgesetzt werden. Das alte Stellwerk wird komplett entfernt und durch ein modernes elektronisches Stellwerk ersetzt. Man ist bemüht bei den vielen Veränderungen auch dem Denkmalschutz gerecht zu werden. So soll das Bahnhofsgebäude möglichst wieder im alten Stil angepasst werden. Nach aktuellem Stand geht die Deutsche Bahn davon aus, dass im Frühjahr 2020 die Durchfahrt für den Verkehr wieder freigegeben werden kann. Jedoch sollten sich Autofahrer und Bahnnutzer nicht zu früh freuen, denn auch die vielen anderen Brücken an der Strecke sollen noch erneuert werden. Dies wird auch weiterhin für Verkehrsbehinderung und Unterbrechung des Bahnverkehrs sorgen.

So stehen in Karow noch Arbeiten an der Brücke Schräger Weg und diverse Oberbauarbeiten an. Auch im Panketal sind weitere Brückenarbeiten an der Bahnhofstraße Röntgental, Schönower Straße, Feldweg und dem Gewölbedurchlass der Panke geplant

Folgende Unterbrechungen stehen bereits fest:

S2 zwischen Karow und Bernau

13. bis 19.September 2019
2. bis 7.Oktober 2019
25. bis 28. Oktober 2019

RE3, RE66 Ausfall zwischen Gesundbrunnen und Bernau sowie RB24 Ausfall zwischen Lichtenberg und Bernau in der Zeit vom

23. bis 30 . September 2019
11. bis 14. Oktober 2019
26. November bis 14. Dezember 2019

Zusätzlich wird es zu Ausfällen und Einschränkungen der RB27 (NEB) kommen. In der Zeit vom 26. November bis 14. Dezember 2019 soll das neue elektronische Stellwerk eingebaut und in Betrieb genommen werden. Auch in dieser Zeit muss mit Einschränkungen auf der S2 gerechnet werden.

Quelle: Deutschen Bahn / Pankow LIVE | Fotos: Pankow LIVE

Author: Redaktion

Comments are closed.