Fußgängersicherheit im Ortskern Pankow-Heinersdorf

Sehr geehrte Damen und Herren der Verkehrslenkung Berlin, sehr geehrter Herr Staatssekretär Streese, sehr geehrter Herr Bezirksstadtrat Kuhn

Unterschreiben Sie die Petition für mehr Sicherheit in Heinersdorf <<<HIER KLICKEN<<<

Am 19. November 2019 wurde ein 10-jähriges Mädchen auf dem Schulweg an der Kreuzung Romain-Rolland-Straße Ecke Blankenburger Straße von einem abbiegenden LKW erfasst und schwer verletzt, am 9. Dezember 2019, nur 20 Tage später, verunglückte ein weiteres Kind auf dem Schulweg beim Überqueren der Romain-Rolland-Straße schwer.

Der Kreuzungsbereich Romain-Rolland-Straße – Blankenburger Straße ist vor allem im Berufsverkehr ein unübersichtliches Nadelöhr. Die hohe Verkehrsdichte und lange Wartezeiten vor Ampeln verleiten zu aggressivem Fahrverhalten und durchfahrende Straßenbahnen binden die Konzentration der Autofahrer zusätzlich. Ein Großteil der Schülerinnen und Schüler der nahen Grundschule am Wasserturm passieren diesen Bereich zweimal täglich und nutzen dabei die Fußgängerüberwege.


Wir wissen, dass seit langem eine dringend notwendige neue Verkehrsführung in Heinersdorf erarbeitet wird, die langfristig Verbesserungen bringen soll.

Unterschreiben Sie die Petition für mehr Sicherheit in Heinersdorf <<<HIER KLICKEN<<<

Wir fordern Sie dringend auf, unabhängig davon kurzfristig Warnsignale, Ampelphasen und Verkehrszeichen im Ortskern von Heinersdorf in Hinblick auf den Schutz von Fußgängern zu prüfen und nachzubessern.

Begründung

Folgende gefährliche Verkehrssituationen sind regelmäßig zu beobachten:

  • Verkehr aus Weißensee oder Prenzlauer Berg Richtung Blankenburg

Autofahrer von Rennbahn- und Romain-Rolland-Straße bzw. von Tino-Schwierzina-Straße kommend versuchen nach langer Wartezeit an der Ampel vor der Kirche die zweite Ampel an der Einmündung Blankenburger Straße noch zu überqueren. Sie übersehen beim Einordnen nach rechts auf die Spur Richtung Blankenburg die Fußgänger, die die Blankenburger Straße queren. Hier erschweren Schilder und leider auch die sinnvollen Schutzgitter den Blick insbesondere auf kleine Verkehrsteilnehmer. Es fehlt jeglicher zusätzlicher Hinweis aus kreuzende Fußgänger (z. B. Schutzblinker). Eine vorhandene Signalvorrichtung regelt lediglich Vorfahrtsverhältnisse des Autoverkehrs (Abbiegepfeil).

  • Verkehr aus Weißensee Richtung Pankow

Autofahrer von Rennbahn- und Romain-Rolland-Straße kommend versuchen nach langer Wartezeit an der Ampel vor der Kirche die zweite Ampel an der Einmündung Blankenburger Straße noch zu überqueren. Sie übersehen beim Einordnen auf die Spur Richtung Pankow, dass die aus der Tino-Schwierzina-Straße anfahrende Straßenbahn M2 stadtauswärts an der Haltestelle Heinersdorf Kirche anhält und Fahrgäste aussteigen wollen. In großer Regelmäßigkeit fahren hier Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit an den sich öffnenden Türen der Straßenbahn vorbei. Nachdem ein Fahrgast im Mai 2017 beim Ausstieg angefahren wurde und fast zu Tode kam, warnten die Straßenbahnfahrer Passagiere lange Zeit per Ansage vor dem Ausstieg oder öffneten die Türen erst verspätet. Diese Vorsichtsmaßnahmen lassen inzwischen wieder nach, ohne dass zusätzliche Warnsignale oder Markierungen auf die Gefahr hinweisen.

  • Verkehr aus Pankow Richtung Blankenburg

Autofahrer von der Rothenbachstraße kommend fahren an der Ampel an der Einmündung Blankenburger Straße an. Sie übersehen beim Einordnen nach links auf die Spur Richtung Blankenburg die Fußgänger, die die Blankenburger Straße queren. Es fehlt jeglicher zusätzlicher Hinweis auf kreuzende Fußgänger (z. B. Schutzblinker). Eine vorhandene Signalvorrichtung regelt lediglich Vorfahrtsverhältnisse des Autoverkehrs (Räumungspfeil).


Wir fordern Sie dringend auf: Prüfen und verbessern Sie Warnsignale, Ampelphasen und Verkehrszeichen im Ortskern von Heinersdorf in Hinblick auf den Schutz von Fußgängern. Handeln Sie, bevor es zu einem Todesfall kommt! Sichern Sie den den Schulweg unserer Kinder!

Oliver Barthel, Diana Barthel-Soycka, Diana Falk, Jörg Göbel, Anna Paterok und Martin Schumacher, Eltern von Kindern der Grundschule am Wasserturm in Berlin-Heinersdorf.

Unterschreiben Sie die Petition für mehr Sicherheit in Heinersdorf <<<HIER KLICKEN<<<

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Martin Schumacher aus Berlin Heinersdorf.

Quelle: Martin Schumacher | Foto: Michael Gaida/ Pixabay 

Redaktion
Author: Redaktion

Comments are closed.