Helden des Alltags – „Zum Glück Berliner“–Award für Robert Kohn

Im Rahmen der Weihnachtsfeier der Kinderklinik im Helios Klinikum Berlin-Buch am 12. Dezember überraschten Kollegen der Kinderklinik, der Kolibri Verein, ein paar Hertha-Spieler und das Team von zum Glück Berlin (von LOTTO Berlin) Physiotherapeut Robert Kohn mit einer ganz besonderen Auszeichnung. Der 34-Jährige wurde vom Kolibri Hilfe für krebskranke Kinder e.V. für den #ZumGlückBerliner-Award 2019 nominiert und für sein soziales Engagement und seine tägliche Arbeit mit den kleinen Patienten ausgezeichnet. Obendrauf gab es finanzielle Unterstützung für einen neuen Sportgeräteraum.

Vor allem sein tägliches Engagement bei den jungen Patienten soll mit diesem Preis gewürdigt werden. Robert Kohn hatte bereits in seiner Jugend als Nachwuchstrainer große Freude daran, Kinder und Jugendliche zu fördern. Durch ein Freiwilliger soziales Jahr im Sport verstärkte sich bei ihm der Gedanke mit Menschen und Bewegung arbeiten zu wollen. Die Vielschichtigkeit des Berufes als Physiotherapeut überzeugte ihn und er begann die Ausbildung in Potsdam.


Seit zwei Jahren arbeitet er nun im Helios Klinikum Berlin-Buch und betreut als Physiotherapeut die Kinderonkologie, Kinderrheumatologie und Kinder – und Jugendpsychiatrie. Mit Offenheit, Ehrlichkeit und einer großen Portion Humor motiviert er jeden Tag die kleinen Patienten aufs Neue.

Seine Arbeit und sein Engagement wurden nun mit dem #ZumGlückBerliner-Award 2019 ausgezeichnet.

Herr Kohn berichtet stolz: „Meine Freude war riesig, da ich überhaupt nicht mit dieser Auszeichnung gerechnet habe. Für mich ist dieser Preis weitere Motivation, um im neuen Jahr genau da weiterzumachen, wo ich 2019 aufgehört habe.“

Die Deutsche Klassenlotterie Berlin zeichnet seit einigen Jahren Menschen aus, die sich in besonderem Maße für die Gesellschaft und ihre Mitmenschen einsetzen. Ehrenamtlichen, sozial engagierte und gute Seelen werden für ihre Arbeit mit dem “Zum Glück Berliner”-Award ausgezeichnet.

Quelle: Helios Klinikum Berlin-Buch | Foto: Thomas Oberländer | Helios Kliniken

Redaktion
Author: Redaktion

Comments are closed.